Hilfsnavigation

HGB Elbe-Elster-Land 2018 -2

Volltextsuche

Sprache

Das Elbe-Elster Land stellt sich vor

Die wechselvolle Landschaft wurde von zwei Eiszeiten geformt. Mit über 52 % landwirtschaftlich genutzter Anbaufläche gehört er zu den Industrie-Agrarkreisen. Die Hauptindustrie- und Gewerbezentren sind in und um die Städte Finsterwalde, Elsterwerda, Herzberg(Elster), Bad Liebenwerda, Mühlberg/ Elbe, Falkenberg und Schlieben konzentriert. Neben wald- und wasserreichen Naherholungsgebieten besitzt der Landkreis zahlreiche touristische Attraktivitäten. Die gesamte Region ist landschaftlich durch die z.T. sehr großen Waldgebiete, sehenswerten Auenlandschaften, Moorgebiete und großen Wasserflächen geprägt, die überwiegend zu den angrenzenden Naturparks gehören.


Im Landkreis Elbe-Elster begegnen sich Geschichte und Zukunft.
Ein Besuch lohnt sich.

Elbe-Elster-Land – Bewegt jeden

Das Elbe-Elster-Land, im Südwesten Brandenburgs gelegen, eignet sich besonders für einen aktiven Urlaub. Gerade die flache, weite Landschaft ist beliebt bei Radlern. Der Wind braust dem Besucher um die Nase und dreht dabei auch Windräder. Schwarze und Kleine Elster mit ihren Nebenflüssen sind allgegenwärtig und lassen abgelegene Wassermühlen klappern. Das Erholung und Abwechslung suchende Auge wird verwöhnt: Seen und Flüsse, Wiesen und Niederungen wechseln mit laub- und nadelwaldigen Hochflächen, Obstbäumen vielerorts und von der Natur zurückeroberten Bergbauflächen. Historische Städte und Dörfer, Schlösser, Gärten und Industriedenkmale laden zum Erkunden ein.

Industriekultur und Landschaftswandel
Drei herausragende nicht zu übersehende Objekte der Industriekultur zeugen vom einstigen Braunkohletagebau im Elbe-Elster-Land. Die F60 in Lichterfeld, die weltweit größte bewegliche Abraumförderbrücke, die „Louise“ in Domsdorf, die älteste Brikettfabrik Europas, und das älteste Kohlekraftwerk der 2. Generation in Plessa.
In den Sommermonaten finden an diesen recht ungewöhnlichen Standorten interessante Veranstaltungen statt. Dazu zählen traditionelle Dampftage in der Brikettfabrik „Louise“ oder auch das brandenburgische Feuerwerksfestival vor der Kulisse der Förderbrücke F60.
Der Braunkohletagebau wird im Elbe-Elster-Land nicht mehr betrieben, jedoch hat er eine Kulturlandschaft extremer Prägung geschaffen. Aus den ehemaligen Gruben entstanden reizvolle Naherholungsgebiete mit Badeseen und Angelgewässern. Hier sind Badespaß und Erholung angesagt. Aufgelassene Kippengelände füllen sich nach und nach wieder mit Leben. Naturtouristen wird das Naturparadies Grünhaus, nahe Finsterwalde, begeistern. Im Rahmen naturkundlicher Exkursionen und Wanderungen kann die einzigartige Natur und ein Gefühl der Wildnis erlebt werden.

Gesunde Luft, Ruhe und viel Natur
Auf ihren Reisen genießen Besucher die Weite der Landschaft, sie probieren regionale Köstlichkeiten und lassen sich von Kunst und Kultur anregen. Der Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft bietet Entspannung, Ruhe und außergewöhnliche Naturerlebnisse. Besonders beeindruckend im Frühjahr ist die Baumblüte in den weitläufigen Streuobstwiesen. Im Herbst kann der Besucher dann die vielfältigen einheimischen Obstsorten verkosten oder eine Kremserfahrt durch die blühende Calluna-Heide genießen.
Kanu- und Schlauchboottouren auf der Schwarzen und Kleinen Elster bieten auch den Wassersportlern ein besonderes Naturerlebnis im Elbe-Elster-Landes. Wer es lieber weniger sportlich mag, lässt sich entspannt im traditionellen Spreewaldkahn durch den „Kleinen Spreewald“ in Wahrenbrück staken. Bei einem Besuch in der Lausitztherme Wonnemar in Bad Liebenwerda findet die ganze Familie Spaß und Erholung. Die Therme bietet eine ideale Kombination aus Wasserspaß, Wellness- und Beauty-SPA, Saunawelt und Gastronomie.

Veranstaltungen

hier können Sie Ihre
Veranstaltungen melden >>

13.03.2020 bis 26.04.2020

-abgesagt- 12. Amateurkunstausstellung des Landkreises Elbe-Elster

Ort: Finsterwalde Stadt
Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde
08.04.2020

-abgesagt- Gudrun's Kräuterwerkstatt

Ort: Falkenberg (Elster) Stadt
Stadtbibliothek Falkenberg/Elster
17.04.2020

-abgesagt- Konzertreihe "Mitten in der Gesellschaft"

Ort: Doberlug-Kirchhain Stadt
Gaststätte "Zur Waldhufe", Waldhufenstr. 55, Doberlug-Kirchhain
03.05.2020

Offene Atliers (erst im Herbst 2020)

Ort: Landkreis Elbe-Elster - Kreisgebiet
06.05.2020

Vorlesen macht glücklich! Aber wer, ab wann, wie und wo?

Ort: Falkenberg (Elster) Stadt
04895 Falkenberg, Gartenstraße 22, Eltern-Baby-Treff
07.05.2020

-unter Vorbehalt- Liebenwerdaer Vorträge

Ort: Bad Liebenwerda Stadt
Kreismuseum Bad Liebenwerda
08.05.2020

Konzertreihe "Mitten in der Gesellschaft"

Ort: Doberlug-Kirchhain Stadt
Gaststätte "Zur Waldhufe", Waldhufenstr. 55, Doberlug-Kirchhain
10.05.2020

-unter Vorbehalt- Kasper und das Märchen-Puzzle

Ort: Bad Liebenwerda Stadt
Kreismuseum Bad Liebenwerda
17.05.2020

-unter Vorbehalt- "Kaspers Welten" öffnen ihre Türen

Ort: Bad Liebenwerda Stadt
Kreismuseum Bad Liebenwerda
04.06.2020

Liebenwerdaer Vorträge

Ort: Bad Liebenwerda Stadt
Kreismuseum Bad Liebenwerda
06.06.2020

Sommerturnier Classic Kegeln

Ort: Falkenberg (Elster) Stadt
Falkenberg, Walther-Rathenau-Str.4 , Kegelhalle
19.06.2020

Sommerliche Abendmusik der Kreismusikschule "Gebrüder Graun"

Ort: Finsterwalde Stadt
Park der Kjellberg-Villa
19.06.2020

Kochen mit Sommerkräutern

Ort: Bad Liebenwerda Stadt
Kreismuseum Bad Liebenwerda
21.06.2020

Hase und Igel

Ort: Bad Liebenwerda Stadt
Kreismuseum Bad Liebenwerda
21.06.2020

Flötenkonzert

Ort: Massen-Niederlausitz/OT Massen
Kirche Massen
Zum Veranstaltungskalender
© 2020, Landkreis Elbe-Elster

Informationen zum neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2, COVID-19)

Wichtige Telefonnummern

Begründeter Verdachtsfall?
Hausarzt telefonisch kontaktieren 

Außerhalb der Hausarzt-Sprechzeiten
Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Allgemeine Fragen zum Coronavirus
Hotline des Gesundheitsamtes 03535 46 4600

Fragen zum Thema Unterricht und Schule
Hotline 03535 46 4081

Fragen zum Thema Kindertagesstätten
Hotline 03535 46 4082

Fragen zu Wirtschafts- und Finanzhilfen 
Hotline 035341 497150

Fragen zur Unterstützung für den Bereich Tourismus und Kultur
Hotline 035322 6888515

(alle Hotlines zu den Sprechzeiten Montag-Freitag 8.00 – 15.00 Uhr erreichbar)

Weitere Informationen