Hilfsnavigation

Volltextsuche

Sprache

15.06.2020

Dank Kommunalinvestitionsfördergesetz wurde Turnhalle Elsterwerda saniert

Für insgesamt 450.000 EURO erscheint die „Blechbüchse“ seit Mai wie eine neue Sportstätte
Martin Goebel als Schulleiter des Elsterschlossgymnasiums und Kreiskämmerer Peter Hans begutachten die sanierte Halle, die nun für Schüler und Vereine nach acht Monaten Bauzeit wieder zur Verfügung steht.

Martin Goebel als Schulleiter des Elsterschlossgymnasiums und Kreiskämmerer Peter Hans begutachten die sanierte Halle, die nun für Schüler und Vereine nach acht Monaten Bauzeit wieder zur Verfügung steht.

Vor etwas mehr als 45 Jahren wurde zu DDR-Zeiten sicherlich mit Wimpeln und Fähnchen die Einweihung der Turnhalle neben dem heutigen Elsterschlossgymnasium in Elsterwerda gebührend gefeiert. Doch seit einigen Jahren ist die von den Elsterwerdaern als „Blechbüchse“ bezeichnete altehrwürdige Turnhalle neben der Schwarzen Elster, die von Schülern des Gymnasiums und Vereinen genutzt wird, in die Jahre gekommen. Für diese kreiseigene Turnhalle bestand dringender Sanierungsbedarf. Davon überzeugten sich Schulleitung und Kommunalpolitik bereits 2019 bei einer Ortsbesichtigung. Decke, Bodenbelag, Prallschutz, die gesamte Haustechnik und Beleuchtung entsprachen nicht mehr aktuellen Standards und Kreiskämmerer Peter Hans sah es „als Glücksfall für Elbe-Elster an“, dass das Objekt in eine Bundesförderung kam, die den langen Namen Kommunalinvestitionsfördergesetz Schulinfrastruktur trägt. Rund 450.000 EURO kostete die Gesamtsanierung, davon waren 405.000 EUR0 Fördermittel aus besagtem Gesetz. „Da mussten wir als Landkreis für die Schüler des Gymnasiums in Elsterwerda zuschlagen“.

Wesentlicher Leistungsumfang waren der Ausbau des alten Hallen-Parkettbodens und der Einbau eines modernen Sportbodens mit Kautschukbelag, einschließlich der Linierung für verschiedene Sportarten. Auch der Einbau einer Boulderwand für Kletterfreunde und weiterer neuer Sportgeräte gehörten ebenso dazu wie die Erneuerung der Hallenbeleuchtung durch LED – Beleuchtung. Im Außenbereich wurde die große Fensterfront durch Wärmeverbundglas ausgetauscht und auf der Eingangsseite die Blechverkleidung erneuert. Bauzeit: Oktober 2019 bis Mai 2020. Planung, Ausschreibung und Bauüberwachung übernahm das eigene Amt für Gebäudemanagement des Landkreises selbst. Auch Martin Goebel als Schulleiter des Elsterschlossgymnasiums wusste, dass gerade diese Halle, die um einiges kleiner ist als die Elbe-Elster-Halle nebenan, sehr gern von Schülern angenommen wird. Er selbst war früher aktiver Volleyballspieler und weiß die Atmosphäre besonders für die Zuschauer zu schätzen. 

Foto PI Turnhalle Eda 2
Foto PI Turnhalle Eda 2

Die sanierte Turnhalle Elsterwerda mit neuer Blechfassade und Fensterfront mit Wärmeverbundglas

Kontakt


Herr Torsten Hoffgaard

Pressestelle
Pressereferent
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1201
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: pressestelle@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Herr Holger Fränkel

Pressestelle
SB Medienservice
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1243
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: amtsblatt@lkee.de oder Kontaktformular E-Mail: holger.fraenkel@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
© 2020, Landkreis Elbe-Elster