Hilfsnavigation

HGB Klimaschutz Förderung

Volltextsuche

Sprache

Dritter Elektromobilitätstag im Landkreis Elbe-Elster

Gut 60 Interessenten bei Infoveranstaltung rund um die Themen Elektromobilität und Ladeinfrastruktur mit begleitender Fachausstellung in Falkenberg

Zum dritten Elektromobilitätstag im Landkreis begrüßten Klimaschutzmanager Kurt Seidel (l.) und Landrat Christian Heinrich-Jaschinski u.a. Justiziar Franco Höfling vom Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmer e.V. als Referenten.

Zum dritten Elektromobilitätstag im Landkreis begrüßten Klimaschutzmanager Kurt Seidel (l.) und Landrat Christian Heinrich-Jaschinski u.a. Justiziar Franco Höfling vom Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmer e.V. als Referenten.
© Pressestelle LKEE Torsten Hoffgaard

Zum mittlerweile dritten Elektromobilitätstag im Landkreis Elbe-Elster hatte Klimaschutzmanager Kurt Seidel am 16. September ins Haus des Gastes nach Falkenberg eingeladen. Unterstützt wurde die kreisliche Veranstaltung von der Anlauf- und Koordinierungsstelle E-mobiles Brandenburg bei der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB), von der Regionalen Planungsgemeinschaft Lausitz-Spreewald und vom Amt Schlieben. Gut 60 Interessenten waren zur Informationsveranstaltung rund um die Themen Elektromobilität und Ladeinfrastruktur mit begleitender Fachausstellung gekommen.
Zusammen mit den eingeladenen Fachexperten erlebten sie einen spannenden Austausch über systemanalytische Fragestellungen, politische Aspekte, regulatorische Entwicklungen sowie aktuelle technische Themen im Kontext von Elektromobilität und Ladeinfrastruktur.
Die Bundesregierung sendet aktuell starke Signale, um die Elektromobilität, aber auch andere alternative Antriebssysteme als Teil einer umfangreichen Verkehrswende voranzutreiben. Elektrofahrzeuge, vor allem solche mit kleineren Batterien und versorgt mit Ladestrom aus erneuerbaren Energien, haben schon heute eine positive Klima- und Betriebskosten-Bilanz im Vergleich zu Verbrennungsmotoren.

Zum dritten Elektromobilitätstag im Landkreis begrüßten Klimaschutzmanager Kurt Seidel (l.) und Landrat Christian Heinrich-Jaschinski u.a. Justiziar Franco Höfling vom Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmer e.V. als Referenten. „Der Landkreis Elbe-Elster selbst hat gute Erfahrungen mit dem Einsatz mehrerer Renault ZOE der ersten und zweiten Generation in seiner Fahrzeugflotte gemacht. Das sind derzeit insgesamt fünf Elektroautos mit einer Reichweite zwischen 170 und 390 Kilometern. Mitentscheidend für einen weiteren Zuwachs von klimafreundlichen Elektrofahrzeugen ist eine attraktiv gestaltete Ladeinfrastruktur. Ein ausreichendes und bedarfsgerechtes Angebot an zugänglichen Ladepunkten ist deshalb ein wichtiges Kriterium für die Akzeptanz von Elektromobilität“, sagte Landrat Christian Heinrich-Jaschinski zur Eröffnung.

hier die Präsentationen der Rerenten*innen als Download:

1.) »Elektromobilität-GEIG / Gesetzliche Rahmenbedingungen für die Immobilienwirtschaft«
Rechtsanwalt Franco Höfling, BFW e.V.

2.) » Anlauf-und Koordinierungsstelle e-mobiles Brandenburg«
Judith Fiukowkski u. Lennart Mumm, WFBB, AK EMO

3.) »Wie betreibe ich eine Ladestation als steuerbare Verbrauchseinrichtung gemäß §14a EnWG ?«
Steffen Seidel envia Mitteldeutsche Energie AG Kompetenzteam Elektromobilität

4.) »Laden mit kWh genauer Abrechnung über Direktpayment«
Stefan Pagenkopf-Martin, Parkstrom GmbH u. Andreas Frost, G2Plus GmbH

5.) »Auslegung der Ladeinfrastruktur«
Andreas Stoye, PaechElektro GmbH

6.) »Einfache Ladebox (Ladestation) mit integriertem personengebundenem kWh-Zähler zum Laden von Elektro-Fahrzeugen im privaten Raum und an Stellplätzen bei Arbeitgebern - Untertitel Pro und Kontra öffentliches AC-Laden«
Prof Dr.-Ing. Peter Marx, MX-Electronic

06 a - Ladebox im Grundeigentum

06 b - Vortrag Ladebox für Mieter

7.) »Sektorenkopplung für die Wohnungswirtschaft«
Paul Krebs u. Ann-Kristin Wingert, SOLARIMO GmbH

8.) »Ladeinfrastruktur für Elektromobilität«
Frank Morawetz, uesa Ladesysteme GmbH

9.) »Umweltfreundliche E-Mobilität für den ländlichen Raum«
Constantin Gallhöfer, Twist Mobilty GmbH

Kontakt


Herr Matthias Schneller

Leiter Stabsstelle Kreisentwicklung
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg
Telefon: 03535 46-1213
Fax: 03535 46-9111
E-Mail: kea.planung@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Frau Carmen Finkel

Sekretärin
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg
Telefon: 03535 46-2659
Fax: 03535 46-9111
E-Mail: kea.planung@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
© 2021, Landkreis Elbe-Elster

Informationen zum neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2, COVID-19)

Wichtige Telefonnummern

Begründeter Verdachtsfall?
Hausarzt telefonisch kontaktieren 

Außerhalb der Hausarzt-Sprechzeiten
Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Fragen zum Coronavirus (Hinweis: Keine Impfterminvergabe!)
Hotline 03535 46 4004 (Montag-Freitag 08:00-15:00 Uhr)
E-Mail: corona@lkee.de

Bürgertelefon des Landes Brandenburg zum Thema  Coronavirus

Hotline 0331 866 5050 (Montag-Freitag 09:00-17:00 Uhr)
E-Mail: buergeranfragen-corona@brandenburg.de


Weitere Informationen