Hilfsnavigation

EE_Titel_Kreishaus Graphik

Volltextsuche

Sprache

25.11.2020

Aktionstag im Landkreis auch 2020: „Gegen Gewalt an Frauen“


Heute ist Internationaler Weltgedenktag „NEIN zu Gewalt an Frauen“
Kämmerer Peter Hans und Ute Miething in der Kreisverwaltung in Herzberg. Ab diesem Jahr wird die Flagge der NGO UN Women Deutschland gehisst.

Kämmerer Peter Hans und Ute Miething in der Kreisverwaltung in Herzberg. Ab diesem Jahr wird die Flagge der NGO UN Women Deutschland gehisst.
Alljährlich findet bundesweit am 25. November der Aktionstag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ statt. Die Aktion von terres des femmes wird von bisher 850 Städten und Landkreisen unterstützt. Der Tag erinnert an drei mutigen Schwestern Mirabel, die am 25. November 1960 wegen ihrer politischen Aktivitäten, ihrem Auflehnen gegen die militärische Diktatur in der Dominikanischen Republik nach monatelanger Verfolgung und Folter ermordet wurden. „Nein zu Gewalt an Frauen - auch im Landkreis Elbe-Elster“, unter diesem Motto wurde heute, coronabedingt ohne Gäste und Publikum, eine Flagge vor der Kreisverwaltung in Herzberg gehisst und damit ein öffentliches Zeichen gesetzt. Sie erfolgte durch Kämmerer Peter Hans und der Gleichstellungsbeauftragten Ute Miething.
Der Landkreis Elbe-Elster beteiligt sich seit 2001 kontinuierlich an der Flaggenaktion. Viele Kommunen, aber auch andere öffentliche Einrichtungen wie der Bundestag, die Landtage, insgesamt über 8000 Akteure beteiligen sich an diesen Aktionen und setzen somit ein Zeichen gegen „Gewalt an Frauen“.
An der Kreisverwaltung in Herzberg weht in diesem Jahr eine neue Flagge. Es ist die Fahne der Organisation UN Women Deutschland. UN Women ist eine international agierende Vereinigung für Frauenrechte, eine unabhängige NRO. „Gemeinsam sind wir der Überzeugung, so Gleichstellungsbeauftragte Ute Miething, „dass jede Frau ein Recht auf Leben frei von Gewalt, Armut und Diskriminierung hat. Vor der Durchsetzung dieses Rechtes sind wir noch weit entfernt.“
So sind 2019 bundesweit 117 Frauen durch häusliche Gewalt zu Tode gekommen. Es gibt einen Anstieg von über 1000 Fällen auf 141.792 im Bereich häusliche Gewalt gegenüber 2018. Diese Zahlen zeigen nur die angezeigten Straftaten auf, die Dunkelziffer liegt höher. Im Corona Lookdown war eine Zunahme der Fälle häuslicher Gewalt ebenfalls zu verzeichnen. Ministerin Giffey hat mit Bund und Ländern ein Hilfepaket für von Gewalt betroffene Frauen und ihre Kinder ins Leben gerufen. Der Gesetzgeber hat mit dem Gewaltschutzgesetz, der Bestrafung der Vergewaltigung in der Ehe und in der Partnerschaft die Grundlagen für ein Leben ohne Gewalt gelegt. Die bundesweite Notrufnummer „Gewalt gegen Frauen“ 0800 116 016 ist rund um die Uhr und in 18 Sprache zu erreichen. Hier im Landkreis Elbe-Elster ist das Frauenhaus des Diakonischen Werkes Kontaktstelle.
Flaggenhissung 2020

Flaggenhissung 2020
Hier erhalten Frauen Unterstützung beim Start in ein neues gewaltfreies Leben.
Da in diesem Jahr aufgrund von Corona kein Rahmenprogramm stattfinden kann, hat die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Elbe-Elster, Ute Miething zusammen mit dem Social-Media Team einen Teil des Kooperationsgremiums „Häusliche Gewalt und Opferschutz“ interviewt, um zu zeigen wer die Menschen sind, die sich dienstlich und ehrenamtlich für die Hilfe und Unterstützung für von Gewalt betroffenen Frauen und Ihren Kindern einsetzen und dies auch leisten. Zu sehen ist die Produktion auf Facebook, Instagramm und Youtube.

Eine ausführliche Version des Videos finden Sie <<hier>> auf dem EE-YouTube Kanal:

Video: LKEE Social-Media Team
Musik: among-the-stars by caleb-etheridge (Artlist.io)
Banner: UN Women Deutschland >>

Kontakt


Landrat

Christian Heinrich-Jaschinski
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-0
Fax: 03535 46 2662
E-Mail: landrat@lkee.de oder Kontaktformular Web: www.lkee.de
Ins Adressbuch exportieren

Frau Katja Schönitz

Sekretärin des Landrates
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-0
Fax: 03535 46-2662
E-Mail: landrat@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Zum Veranstaltungskalender
Landkreiskarte

Aktuelles aus dem Landkreis

27.01.2021

Der Landkreis investiert weiter kräftig in seine Schulen 


Sportplatz der Grund- und Oberschule in Herzberg fertig saniert
mehr
26.01.2021

Landrat dankte stellvertretendem Kreisbrandmeister


Mario Harnisch für weitere sechs Jahre berufen worden
mehr
22.01.2021

Brandenburg impft: Für einzelne Impfzentren Terminvermittlung ab Sonntag wieder möglich


Für die Impfzentren Elsterwerda, Frankfurt (Oder), Oranienburg, Brandenburg, Eberswalde, Prenzlau, Luckenwalde und Kyritz können Termine unter der Telefonnummer 116117 vereinbart werden ... mehr
21.01.2021

Corona-Lockdown: Verlängerung bis einschließlich 14. Februar 


Kontakte weiter reduzieren und Infektionen senken
mehr
19.01.2021

Brandenburg impft: Impfzentrum in Elsterwerda wie geplant eröffnet


Operative Leitung liegt beim DRK-Kreisverband Bad Liebenwerda e.V./ Impfungen führen Vertragsärzte der Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg durch
mehr
15.01.2021

Erklärung des Landrates des Landkreises Elbe-Elster zum Vorwurf sexueller Belästigungen durch einen Arzt des Elbe-Elster-Klinikums


Christian Heinrich-Jaschinski zu den Vorwürfen u. a. in der "Lausitzer Rundschau" sowie im ARD-Magazin „Kontraste“ v. 14. Januar 2021:
mehr
15.01.2021

Landrat: Disziplin und Solidarität weiter dringend nötig


Gezielte Impfungen und Schutz der Hochrisikogruppen aktuell wichtig/ 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner in Elbe-Elster aktuell bei 410,5
mehr
Alle aktuellen Nachrichten anzeigen
© 2021, Landkreis Elbe-Elster

Informationen zum neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2, COVID-19)

Wichtige Telefonnummern

Begründeter Verdachtsfall?
Hausarzt telefonisch kontaktieren 

Außerhalb der Hausarzt-Sprechzeiten
Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Fragen zum Coronavirus
Hotline 03535 46 4004 (Montag-Sonntag 08:00-15:00 Uhr)
E-Mail: corona@lkee.de


Bürgertelefon des Landes Brandenburg zum Thema  Coronavirus
Hotline 0331 866 5050 (Montag-Freitag 09:00-17:00 Uhr)
E-Mail: buergeranfragen-corona@brandenburg.de


Weitere Informationen