Hilfsnavigation

Volltextsuche

Sprache

21.11.2020

Aktuelle Corona-Infektionen im Landkreis

16 Neuinfektionen zum Vortag/ 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner bei 116,9/ Weitere Fälle an Schulen im Landkreis
coronavirus

coronavirus
Die Zahl der Corona-Infektionen im Landkreis Elbe-Elster ist weiter angestiegen, allerdings geringer als an den Vortagen. Die Zahl der Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner) verringerte sich auf 116,9. Sie liegt damit immer noch deutlich über der roten Warnschwelle von 50. Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Elbe-Elster meldet am 21. November 2020 nachfolgende statistische Angaben zu den Corona-Infektionen im Landkreis:

positiv Getestete: 752 (+ 16 zum Vortag)
davon aktive Fälle: 253 (- 2 zum Vortag)
genesene Personen: 491 (+ 18 zum Vortag)
bestätigte 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner: 116,9
stationär behandelte Personen: 14 (Stand 20.11.20)
davon intensivmedizinisch: 3 (Stand 20.11.20)
Personen in angeordneter häuslicher Quarantäne: 630 (Stand 20.11.20)
verstorben: acht Personen (+/-0 zum Vortag)

Die Angaben entsprechen, wenn nicht anders angegeben, dem aktuellen Stand am 21. November, 17.00 Uhr.

An Schulen im Landkreis gab es am 21. November weitere positive Coronafälle. Nach Angaben des Gesundheitsamtes sind nachfolgende Schulen betroffen:

- Grund- und Oberschule Massen: ein Indexfall (Lehrer positiv getestet), zehn Kontaktpersonen ersten Grades (Schüler) in häuslicher Quarantäne;

- Grund- und Oberschule „Ernst Legal“ Schlieben: ein Indexfall (Schüler positiv getestet), 14 Kontaktpersonen ersten Grades (Schüler) in häuslicher Quarantäne;

- Grund und Oberschule „Johannes Clajus“ in Herzberg: ein Indexfall (Lehrer positiv getestet), zwei Kontaktpersonen ersten Grades (Lehrer) sowie eine achte und neunte Klasse komplett in häuslicher Quarantäne.

Das Gesundheitsamt weist daraufhin, dass bis auf die Grundschule Trebbus (seit 14. November unter Quarantäne gestellt) bisher keine weitere Schule komplett in Quarantäne gesetzt wurde. Es gibt Einzelfälle an Schulen, und die Kontaktpersonen der Kategorie 1 wurden dort jeweils in Quarantäne gesetzt, was dazu führt, dass zum Teil einzelne Klassen nicht in die Schule gehen.

Kontakt


Herr Torsten Hoffgaard

Pressestelle
Pressereferent
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1201
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: pressestelle@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Herr Holger Fränkel

Pressestelle
SB Medienservice
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1243
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: amtsblatt@lkee.de oder Kontaktformular E-Mail: holger.fraenkel@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
© 2020, Landkreis Elbe-Elster

Informationen zum neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2, COVID-19)

Wichtige Telefonnummern

Begründeter Verdachtsfall?
Hausarzt telefonisch kontaktieren 

Außerhalb der Hausarzt-Sprechzeiten
Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Fragen zum Coronavirus
Hotline 03535 46 4004 (Montag-Sonntag 08:00-15:00 Uhr)
E-Mail: corona@lkee.de


Bürgertelefon des Landes Brandenburg zum Thema  Coronavirus
Hotline 0331 866 5050 (Montag-Freitag 09:00-17:00 Uhr)
E-Mail: buergeranfragen-corona@brandenburg.de


Weitere Informationen