Hilfsnavigation

Hintergrundbild Orpheus_11

Volltextsuche

Sprache

Veranstaltungskalender

< Mai 2024 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
18     01 02 03 04 05
19 06 07 08 09 10 11 12
20 13 14 15 16 17 18 19
21 20 21 22 23 24 25 26
22 27 28 29 30 31    

Weitere Auswahlkriterien »


Pompöse Feste und prächtige Mahlzeiten

19.10.2023
17:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Doberlug-Kirchhain Stadt
€ 8 erm. 4
035322 6888-520 und 511771 sowie museum-schlossdoberlug@lkee.de
Prof. Josef Matzerath stellt höfische Kochkunst des 18. Jahrhunderts vor Ein Fürst hatte nicht nur einen Thron, ein Schloss, Pferde, Jagdreviere, Prunkwaffen, eine Gemäldesammlung und eine Bibliothek. Ein Fürst hiel auch Hof, ergab Feste und lud an seine Tafel. Zum Alltag eines Herrschers ebenso wie zu seiner Repräsentation gehörte daher immer auch eine exquisite Küche. Prof. Josef Matzerath erklärt in seinem Vortrag am 19. Oktober im Museum Schloss Doberlug, was im 18. Jahrhundert auf die Tafel eines Fürsten kam und wie es zubereitet wurde. In dieser Zeit servierten die Hofküchen dreigängige Menüs, die aus einer so großen Vielzahl von Speisen bestanden, dass es unmöglich war, alles zu kosten. Um Abwechslung zu erreichen, würzten die Köche ihre Gerichte mit exotischen Gewürzen, färbten sie mit verschiedenen Pflanzen und erweiterten Aromen, indem sie Fleischsorten mischten. Eine Kostprobe wird den Gästen des Vortrags einen Eindruck vom kulinarischen Anspruch höfischer Speisen in der Zeit des Absolutismus geben. Prof. Dr. Matzerath lehrt seit 2008 am Institut für Geschichte der TU Dresden und beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit der kulinarisch-ästhetischen Entwicklung der exquisiten Kochkunst und Tafelkultur. Er veröffentlichte unter anderem drei Kochbücher des Dresdener Hofes von 1611, 1819 und 1899 sowie gemeinsam mit Annemarie Niering ein Sammelband zur Tafelkultur in Dresden um1900. Außerdem sind von Josef Matzerath zahlreiche Publikationen zur Geschichte des Adels in der Frühen Neuzeit und Moderne erschienen. Aufgrund der begrenzten Platzanzahl wird um verbindliche Voranmeldung gebeten.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:


Veranstaltung exportieren »

 

Kontakt


© 2024, Landkreis Elbe-Elster