Hilfsnavigation

Volltextsuche

Sprache

08.12.2015

Internationaler Begegnungstag im Landkreis von A bis Z, von Afghanistan bis Zypern

Aktionstag schuf Brücken zwischen Kulturen aus 20 Nationen

Der Dezernent und Beigeordnete Roland Neumann im Pausengespräche mit Migranten im Bürgerzentrum Herzberg

Der Dezernent und Beigeordnete Roland Neumann im Pausengespräche mit Migranten im Bürgerzentrum Herzberg

Wenn auch 2015 unter anderen Vorzeichen, fand in diesem Jahr wiederum der Internationale Begegnungstag im Landkreis statt. Der Verein „WELT in Elbe-Elster“ e. V. hatte am 4. Dezember in das Bürgerzentrum Herzberg eingeladen und feierte mit rund 270 Gästen, darunter ca. 100 Kinder, aus 20 Nationen und aller Altersstufen unter dem Motto: „Kultur erleben-Horizonte erweitern“. Das Hauptziel der Veranstaltung bestand darin, die Akzeptanz und Verständigung zwischen Einheimischen und Zugewanderten zu verbessern und gleichzeitig einen Beitrag zur Integration der Migranten in die Gesellschaft zu leisten. Zum Fest waren Migrantenfamilien, Asylbewerber, sowie Bürger des Landkreises Elbe-Elster eingeladen. Neben der Vorstellung der Flüchtlingsinitiativen im Landkreis und des Interkulturellen Begegnungszentrums „WELT“, hatten auch Migranten Gelegenheit ihre Zuwanderungsgeschichte zu erzählen. So widmete sich der Nachmittag den Fragen rund um die Integration von Flüchtlingen und setzte mit einem breiten kulturellen Teil ein lebendiges Zeichen für die kulturelle Vielfalt im Landkreis.

Großer Andrang beim Internationalen Buffet

Großer Andrang beim Internationalen Buffet

Noch nie waren die Zahlen von Menschen im Asylverfahren und vorläufig Aufgenommenen so hoch wie 2015. Bei den Vorträgen und Gesprächen zeigte es sich, dass die Arbeitsintegration, das Erlernen der deutschen Sprache und Soziale Integration für Migrantinnen und Migranten, die über den Fluchtweg zu uns gekommen sind, besonders schwierig ist. Der Tag reflektierte zusammen mit lokalen Akteuren die Situation vor Ort. Er war gleichzeitig für die vielen ehrenamtlichen Helfer, die Bildungspaten und Flüchtlingsinitiativen der ideale Ort, die eigene Organisation in der Öffentlichkeit zu präsentieren und neue Kooperationspartner zu finden. Beim musikalischen Auftakt, den Kulturbeiträgen bis hin zu den angebotenen Speisen, schaffte er Brücken zwischen Kulturen und zeigte gemeinnützige und ehrenamtliche Arbeit auf. Für die beiden Hauptorganisatoren, Oksana Fiks und Ganna Engelmann war es wichtig, dass Menschen zusammentreffen, um sich in gemeinsamen Aktionen kennenzulernen, miteinander zu kommunizieren und freundschaftliche Kontakte herzustellen.

Auszeichnung der Ehrenamtlichen

Auszeichnung der Ehrenamtlichen

Gerade die vielen ehrenamtlichen Paten stehen für eine Willkommenskultur, die besonders im ländlichen Raum eine wichtige Arbeit leisten. So wurden bei der Veranstaltung  auch insgesamt 14 Ehrenamtliche, die im Bereich Integration von Migranten und Flüchtlinge tätig sind, gewürdigt. Dazu gab es neun FreiwilligenPässe und fünf Ehrenamtskarten.

Die Ehrenamtliche sind beim Verein "WELT in Elbe-Elster" tätig. Das sind gut entwickelte Bildungspatenschaften für Migrantenfamilien, Hausaufgabenhilfe, Freizeitangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Betreung von Flüchtlinge. Die Ehrenamtskarten und FreiwilligenPässe wurden durch Staatskanzlei des Landes Brandenburg ausgestellt und vom Ministerpräsident unterschrieben.

Landrat Christian Heinrich-Jaschinski freute das als er bei der Begrüßung sagte: „Es gibt im Landkreis Elbe-Elster so viele Menschen, die sich in ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen einsetzen. In der Integrationsarbeit werden zusätzlich zu den Maßnahmen des Bundes, der Länder und auf kommunaler Ebene umfangreiche ehrenamtliche Tätigkeiten ausgeübt, z. B. im sozialen und kulturellen Bereich und in der Bildungsarbeit. Elbe-Elster ist "Ort der Vielfalt“, viele der Einwohner engagieren sich in diesem Sinne für Vielfalt, Demokratie und Toleranz.“

 

Kontakt


Herr Torsten Hoffgaard

Pressestelle
Pressereferent
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1201
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: pressestelle@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Herr Holger Fränkel

Pressestelle
SB Medienservice
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1243
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: amtsblatt@lkee.de oder Kontaktformular E-Mail: holger.fraenkel@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
© 2019, Landkreis Elbe-Elster