Hilfsnavigation

Volltextsuche

Sprache

20.07.2022

Vergnügliche Zeitreisen für Ferienkinder

Museumsverbund Elbe-Elster bietet Ferienprogramm für wissbegierige Kinder, Eltern und Großeltern

Der Museumsverbund Elbe-Elster lockt mit spannenden und abwechslungsreichen Ferienangeboten für Kinder, Eltern und Großeltern. Langeweile muss nicht sein: Vergnügliche Zeitreisen führen an den Doberluger Hof der Sachsen-Merseburger Herzöge, auf Schatzsuche ins Mühlberg des Jahres 1547 und schließlich mit dem Kasper auf einen Jahrmarkt um 1800.

Schloss Doberlug nimmt Ferienkinder mit auf eine vergnügliche Zeitreise an den Doberluger Hof der Sachsen-Merseburger Herzöge.

Schloss Doberlug nimmt Ferienkinder mit auf eine vergnügliche Zeitreise an den Doberluger Hof der Sachsen-Merseburger Herzöge.
© Museumsverbund Elbe-Elster / Andreas Franke

Doberlug: Zu Gast am Hof des Herzogs
Dienstag, 26. Juli, 10.30 Uhr, im Museum Schloss Doberlug
Auf einer spannenden Zeitreise erfahren die Kinder, wie man vor 300 Jahren auf Schloss Doberlug lebte, feierte und kochte. Hier verbrachte die höfische Gesellschaft der Sachsen-Merseburger Herzöge vergnügte und unbeschwerte Stunden. Die Kinder verwandeln sich in eine barocke Festgesellschaft: Sie schlüpfen in Kostüme der Zeit und erfahren dabei Spannendes über höfische Sitten, Gebräuche und historische Spiele. Warum war der Fächer so wichtig? Wozu dienten Schönheitspflästerchen und Flohfalle? Welche Lieblingsspiele hatten die damaligen Kinder? Im Anschluss werden kleine Accessoires wie eine Barock-Maske oder ein Fächer gebastelt. Geeignet für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Eintritt 6 Euro, ermäßigt 3 Euro. Nur mit Voranmeldung unter Tel. 035322 6888520 oder museum-schlossdoberlug@lkee.de

Zeitreise in die Waschküche des Finsterwalder Kaufmanns Wittke.

Zeitreise in die Waschküche des Finsterwalder Kaufmanns Wittke.
© Museumsverbund Elbe-Elster / Andreas Franke

Finsterwalde: Mit dem Waschbrett in die Vergangenheit
Dienstag, 2. August, 10.30 Uhr, im Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde
Gemeinsam mit der Waschfrau und ihrem Waschbrett reisen Kinder, Eltern oder Großeltern am 19. Juli und am 2. August jeweils ab 10.30 Uhr in die Vergangenheit. Sie erfahren, wie man Wäsche im Notfall auch mal im Handbetrieb sauber bekommt, oder wie eigene Wasch- und Spülmittel hergestellt werden können. Wäscherührstock, Wäschestampfer und Waschbrett spielen an diesem Tag die Hauptrolle – letzteres wird auch als Musikinstrument eingesetzt. Natürlich wird beim Rundgang durch die aktuelle Sonderausstellung „Komm hilf mir mal die Rolle drehn“ gemeinsam die große Wäschemangel in Bewegung gesetzt und den Geschichten auf den Rolltüchern nachgespürt. Im Anschluss kann jedes Kind seine eigene Duft- oder Kräuterseife herstellen und mit nach Hause nehmen. Geeignet für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Eintritt 4 Euro, ermäßigt 2,00 Euro. Nur mit Voranmeldung unter Tel. 03531 30783 oder museum-finsterwalde@lkee.de.


Die vergnügliche Zeitreise im Museum Mühlberg 1547 führt auf Schatzsuche im Mühlberg des Jahres 1547.

Die vergnügliche Zeitreise im Museum Mühlberg 1547 führt auf Schatzsuche im Mühlberg des Jahres 1547.
© Museumsverbund Elbe-Elster / Andreas Franke

Mühlberg: Auf Schatzsuche ins Jahr 1547
Sonntag, 7. August, 10.30 Uhr, im Museum Mühlberg 1547
Bei diesem Familiensonntag geht die Reise in das Mühlberg des Jahres 1546. Auf der Suche nach einer verschwundenen Schatztruhe erkunden die jungen Museumsentdecker spielerisch die Geschichte der ehemaligen Klosterpropstei. Dabei schlüpfen sie in zeitgenössische Kostüme und absolvieren kleine Geschicklichkeitsproben, darunter ein Armbrustschießen, einen Ritt auf dem Steckenpferd, oder sie balancieren Leckereien auf einer Schwertspitze. Wer sich tapfer und edel bewährt, erhält einen Adelsbrief als Belohnung und darf sich ab sofort Edelfräulein oder Junker nennen. Geeignet für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Eintritt 4 Euro, ermäßigt 2,00 Euro. Nur mit Voranmeldung unter Tel. 035342 837000 oder museum-muehlberg@lkee.de

Mit dem Kasper auf einen Jahrmarkt um 1800 geht es zur vergnüglichen Ferienzeitreise im Mitteldeutschen Marionettentheatermuseum Bad Liebenwerda

Mit dem Kasper auf einen Jahrmarkt um 1800 geht es zur vergnüglichen Ferienzeitreise im Mitteldeutschen Marionettentheatermuseum Bad Liebenwerda
© Museumsverbund Elbe-Elster / Andreas Franke

Bad Liebenwerda: Mit dem Kasper auf den Jahrmarkt
Donnerstag, 11. August, 10.30 Uhr im Mitteldeutschen Marionettentheatermuseum Bad Liebenwerda
Auf geht’s in die Welt der reisenden Puppenspieler, die einst auf Jahrmärkten mit Kasper & Co ihr Publikum begeisterten. Die kleinen Museumsbesucher hören verrückte Narrengeschichten, schlüpfen selber in ein Narrenkostüm oder führen auf einer Bühne die Marionetten. Auf einem Jahrmarkt um 1800 werden alte Kinderspiele wieder zum Leben erweckt und müssen natürlich sofort ausprobiert werden. Im Anschluss kann jedes Kind unter Anleitung seinen eigenen Schattenriss gestalten, auf Postkartengröße verkleinern und mit nach Hause nehmen. Geeignet für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Eintritt 4,00 Euro, ermäßigt 2,00 Euro. Nur mit Voranmeldung unter Tel. 035341 12 455 oder museum-liebenwerda@lkee.de

Kontakt


Herr Torsten Hoffgaard

Pressestelle
Pressereferent
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1201
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: pressestelle@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
© 2023, Landkreis Elbe-Elster