Hilfsnavigation

Volltextsuche

Sprache

17.11.2021

Netzwerk „Gesunde Kinder“ seit elf Jahren für Familien da

Schirmherr Landrat Christian Heinrich-Jaschinski zog erfolgreiche Bilanz/ Neue Patinnen und Paten jederzeit herzlich willkommen

11 - jähriges Jubiläum und Begrüßung neuer Patinnen

11 - jähriges Jubiläum und Begrüßung neuer Patinnen

Seit über einem Jahrzehnt besteht im Landkreis Elbe-Elster das Netzwerk Gesunde Kinder. Derzeit werden 120 Kinder in ihren Familien von 55 ehrenamtlichen Patinnen und Paten begleitet. Damit ist das Netzwerk in Elbe-Elster schon lange eine Erfolgsgeschichte. Und die möchte der Landkreis für ein gesundes Aufwachsen von Kindern weiter fortschreiben.


Am 16. November würdigte Landrat Christian Heinrich-Jaschinski zusammen mit dem Projektleiter und Dezernenten Roland Neumann die Initiative für junge Eltern während einer kleinen Feierstunde in der Kreisverwaltung in Herzberg. Das Netzwerk bietet seit Anfang 2010 jungen Familien Unterstützung für eine gesunde Entwicklung ihrer Kinder an. Während der ersten Lebensjahre vermitteln geschulte, ehrenamtlich tätige Familienpaten passgenau auf die Bedürfnisse der Familie zugeschnittene gesundheitsfördernde Angebote.

„Das Elbe-Elster-Netzwerk Gesunde Kinder lebt mit und von den zahlreichen Freiwilligen, die sich dort engagieren. Sie bilden die Basis dieses Projektes und tragen dazu bei, dass Familien in unserem Landkreis im Alltag mit ihrem Kind einen zuverlässigen Begleiter an ihrer Seite haben, der wertvolle Tipps weitergibt und vermittelt“, sagte Landrat Christian Heinrich-Jaschinski, der zugleich Schirmherr des Regionalnetzwerkes ist. Auf der Ehrungsveranstaltung begrüßte er vier neu ausgebildete Familienpatinnen. Sie hatten seit März dieses Jahres die notwendigen Schulungen in Vorbereitung auf ihre Patentätigkeit absolviert und sind jetzt startklar für ihre neue Herausforderung in der Netzwerkfamilie. Jede Familienpatin entscheidet dabei selbst, wie viel Zeit sie in das Projekt investieren möchte, d. h. wie viele Familien sie begleiten möchte. Die Voraussetzungen, die Familienpaten im Netzwerk Gesunde Kinder mitbringen müssen, sind Offenheit und Einfühlungsvermögen. Außerdem muss ein erweitertes Führungszeugnis vorgelegt werden, bevor sie dann ihre erste Familie übernehmen.

Netzwerkkoordinatorin Stefanie Dreyer und Mitarbeiterin Nicole Noack freuen sich immer über regen Zuwachs an Familien und sind stets auf der Suche nach neuen ehrenamtlichen Familienpatinnen und -paten. Ein Einstieg in die Ausbildung zur Patin/zum Paten ist jederzeit möglich.

Wer sich als Familie anmelden möchte oder mehr über das Patenamt erfahren will, kann sich gerne unter www.netzwerk-gesunde-kinder.de informieren oder unter 03535 46 2639 einfach anrufen.

auf dem Foto: Herr Heinrich-Jaschinski ( Schirmherr des Netzwerkes Gesunde Kinder), Frau Burkhardt, Frau Feige, Frau Zech, Frau Harnisch, Herr Neumann ( Projektleiter Netzwerk Gesunde Kinder), Frau Dreyer ( Koordinatorin Netzwerk Gesunde Kinder)

Fotograf: Lausitzwelle/Elbe-Elster-Fernsehen Thomas Langhammer

Kontakt


Herr Torsten Hoffgaard

Pressestelle
Pressereferent
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1201
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: pressestelle@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Herr Holger Fränkel

Pressestelle
SB Medienservice
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1243
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: amtsblatt@lkee.de oder Kontaktformular E-Mail: holger.fraenkel@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
© 2021, Landkreis Elbe-Elster

Informationen zum neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2, COVID-19)

Wichtige Telefonnummern

Begründeter Verdachtsfall?
Hausarzt telefonisch kontaktieren 

Außerhalb der Hausarzt-Sprechzeiten
Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Bürgertelefon des Landes Brandenburg zum Thema  Coronavirus
Hotline 0331 866 5050 (Montag-Freitag 09:00-17:00 Uhr)
E-Mail: buergeranfragen-corona@brandenburg.de

Fragen zum Coronavirus (Hinweis: Keine Impfterminvergabe!)
Hotline 03535 46 4004 (Montag-Donnerstag 08:00-15:00 Uhr, Freitag 08:00-12:00 Uhr) 

Fragen zur SARS-CoV-2-Umgangsverordnung (Ordnungsamt)
Hotline 03535 46 4488 (Montag-Donnerstag 08:00-15:00 Uhr, Freitag 08:00-12:00 Uhr) 


Koordinierungszentrum Krisenmanagement in Brandenburg


Weitere Informationen