Hilfsnavigation

Volltextsuche

Sprache

13.03.2018

Reise durch die Mediengalaxie mit Grundschülern in Schlieben

Landrat: Aktionstag stärkt Medienkompetenz an Schulen und in der Familie

Landrat Christian Heinrich-Jaschinski und Schliebens Bürgermeisterin Cornelia Schülzchen versuchten sich beim Selfiemachen.
© Pressestelle LKEE Torsten Hoffgaard 

Eine „Reise in die Mediengalaxie“ startete die Grund- und Oberschule „Ernst Legal“ in Schlieben am 12. März 2018. Der Medienprojekttag konfrontierte Schülerinnen und Schüler der 4. bis 6. Klassen mit Chancen und Risiken bei der Anwendung digitaler Medien in Schule und Alltag. An verschiedenen Stationen wurden Aufgaben gelöst und Punkte gesammelt. Die Grundschüler bekamen dabei wertvolle Hinweise für einen sicheren Umgang mit eigenen Daten im Internet, zur Funktionsweise des Rundfunks und reflektierten ihr eigenes Mediennutzungsverhalten. Am Nachmittag stellten die Kinder ihren Eltern und Großeltern die Ergebnisse vor und reflektierten gemeinsam ihre Medienkompetenz und den bewussten Umgang mit Medien. Auch Landrat Christian Heinrich-Jaschinski schaute zusammen mit Schliebens Bürgermeisterin Cornelia Schülzchen am Projekttag in Schlieben vorbei, um für einen verantwortlichen Umgang mit dem Internet in allen Schulen, Kinder- und Jugendeinrichtungen und zuhause in den Familien zu werben. „Es ist wichtig, dass unsere Kinder und Jugendlichen mit dem Medium Internet umgehen lernen, aber altersspezifisch vor Gefahren wie Drogen, Gewalt und Cybermobbing geschützt werden. Medienerziehung sollte positiv sein. Wenn wir als Erziehungsberechtigte den uns anvertrauten Kindern grundlegende Werte vermitteln und vorleben, werden wir auch ihr Urteilsvermögen fördern“, sagte der Landrat.

Medien gehören zunehmend zum Lebensalltag vieler Familien. Junge Menschen nutzen heute Medien bereits selbstverständlich. Eltern fühlen sich von dieser rasanten Entwicklung und der Nutzung digitaler Medien durch ihre Kinder häufig überfordert. Die Sorgen und mögliche Ängste der Eltern aufzunehmen und zu überwinden sowie eine kritische Kompetenz der Kinder bei der Mediennutzung zu entwickeln, war Ziel des Medientages, der von Medienpädagogen des Vereins Metaversa begleitet wurde. Der Medientag sollte auch den Lehrkräften neue Anregungen geben, wie digitale Medien sinnvoll und anregend im Schulalltag eingesetzt werden können.

Die Medientage sind Teil des Projekts „Weiterentwicklung des Telepräsenzlernens in Elbe-Elster“, das in Trägerschaft der LAG Elbe-Elster im Bundes-Modellvorhaben „Land(auf)Schwung“ im Landkreis unterstützt wird. Die ersten Medientage wurden im vergangenen Jahr in der Grundschule Hirschfeld mit sehr positiver Resonanz durchgeführt.

© 2018, Landkreis Elbe-Elster