Hilfsnavigation

Volltextsuche

Sprache

06.09.2021

Landrat begrüßte neue Integrationsbeauftragte

Steffi Hädicke möchte Menschen mit Behinderung und Menschen mit Migrationshintergrund eine Stimme geben
Landrat Christian Heinrich-Jaschinski (l.) begrüßte Steffi Hädicke (r.) am 6. September offiziell in der Kreisverwaltung in Herzberg.

Landrat Christian Heinrich-Jaschinski (l.) begrüßte Steffi Hädicke (r.) am 6. September offiziell in der Kreisverwaltung in Herzberg.
© Pressestelle LKEE Torsten Hoffgaard

Steffi Hädicke ist die neue Integrationsbeauftragte des Landkreises. Landrat Christian Heinrich-Jaschinski begrüßte die 35-Jährige Finsterwalderin am 6. September offiziell in der Kreisverwaltung und wünschte ihr für die anstehenden Herausforderungen alles Gute. Ihre neue Stelle hat Steffi Hädicke bereits am 1. September angetreten. Die diplomierte Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin freut sich auf ihre neue Aufgabe. Als Integrationsbeauftragte des Landkreises vertritt und fördert sie die Interessen der Menschen mit Behinderung und Menschen mit Migrationshintergrund. Dies ist eine Querschnittsaufgabe und berührt alle Lebensbereiche: Schule und Bildung, Arbeit und Wohnen, Mobilität und Soziales sowie Kultur, Freizeit, Sport und Tourismus.

„Als Integrationsbeauftragte sehe ich drei Schwerpunkte im Fokus meiner Arbeit: Erstens möchte ich mich für bessere Voraussetzungen einer barrierefreien, aktiven und digitalen Teilhabe am Leben in der Gesellschaft engagieren, um somit mehr Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderung zu ermöglichen. Zweitens werde ich mich für die Verbesserung der sozialen Betreuung und Beratung insbesondere für zugewanderte Menschen einsetzen. Und drittens möchte ich die Gleichbehandlung von Menschen mit und ohne Behinderung, mit und ohne Migrationshintergrund stärken und die Erhöhung der interkulturellen Kompetenz in der Verwaltung, in den Behörden und Ämtern weiter entwickeln. Und schließlich kommt es mir darauf an, die Sichtbarkeit von Menschen mit Behinderung und Menschen mit Migrationshintergrund in unserem Landkreis weiter zu stärken und ihnen eine Stimme zu geben“, sagt Steffi Hädicke.
Berufliche Erfahrungen bringt die Integrationsbeauftragte u. a. als Referentin der Objektleitung sowie als Teamleiterin der Sozialberatung der Brandenburger Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete in Doberlug-Kirchhain mit. Darüber hinaus arbeitete sie als Kinderschutzfachkraft nach dem SGB VIII und war als kreativschaffende Fotografin und Make-Up-Artistin selbstständig in Finsterwalde tätig.
Steffi Hädicke folgt auf Jürgen Brückner, der sich zuvor seit 1994 um die Belange von Behinderten und seit 1999 auch um die Zuwanderer im Landkreis als Integrationsbeauftragter des Landkreises gekümmert hat und im Frühjahr dieses Jahres in den Ruhestand gegangen ist.

Kontaktdaten:
Steffi Hädicke ist in der Kreisverwaltung in Herzberg, Ludwig-Jahn-Straße 2, per Mail über steffi.haedicke@lkee.de sowie telefonisch unter 03535-46-1292 zu erreichen.

Kontakt


Herr Torsten Hoffgaard

Pressestelle
Pressereferent
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1201
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: pressestelle@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Herr Holger Fränkel

Pressestelle
SB Medienservice
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1243
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: amtsblatt@lkee.de oder Kontaktformular E-Mail: holger.fraenkel@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
© 2021, Landkreis Elbe-Elster

Informationen zum neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2, COVID-19)

Wichtige Telefonnummern

Begründeter Verdachtsfall?
Hausarzt telefonisch kontaktieren 

Außerhalb der Hausarzt-Sprechzeiten
Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Bürgertelefon des Landes Brandenburg zum Thema  Coronavirus
Hotline 0331 866 5050 (Montag-Freitag 09:00-17:00 Uhr)
E-Mail: buergeranfragen-corona@brandenburg.de


Koordinierungszentrum Krisenmanagement in Brandenburg


Weitere Informationen