Hilfsnavigation

Volltextsuche

Sprache

11.06.2018

Kreismusikschule erfolgreich beim enviaM-Wettbewerb

„Weberknechtquintett“ und Popcombo Elsterwerda überzeugten Jury
Die vier Mitglieder der »Popcombo Elsterwerda«, die jetzt beim Landeswettbewerb »enviaM - musik aus kommunen« in Herzberg erfolgreich waren (v.l.n.r.): Nils Ole Otto, Johannes Roselt, Lorelies Kappler und Romina Röck.

Die Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule „Gebrüder Graun“ haben beim enviaM-Landeswettbewerb „Musik aus Kommunen“ am 9. Juni erfolgreich abgeschnitten und einen zweiten sowie einen Förderpreis nach Elbe-Elster geholt. Beim Auswahlvorspiel überzeugten das „Weberknechtquintett“ und die „Popcombo Elsterwerda“ die Jury mit ihren Leistungen im Bürgerzentrum Herzberg.
»Die Weberknechte« zeigten Kostproben ihres Könnens auch auf der Abschlussveranstaltung im Bürgerzentrum in Herzberg.

Beide Formationen nahmen die Auszeichnungen während der feierlichen Abschlussveranstaltung am gleichen Tag aus den Händen von Brandenburgs Wirtschafts- und Energiestaatssekretär Hendrik Fischer und Heike Wernitz (enviaM) entgegen. Musikschulleiter Thomas Prager freute sich mit den engagierten Lehrkräften Lars Weber, Steven Demmel und Johannes Weber über diesen Erfolg und gratulierte allen Schülerinnen und Schülern sehr herzlich.
Landrat Christian Heinrich-Jaschinski bei der Eröffnung

Landrat Christian Heinrich-Jaschinski, der zum Wettbewerbsabschluss am Abend im Bürgerzentrum vorbeischaute, freute sich über eine gelungene Veranstaltung mit starken Leistungen der Kreismusikschule: „Es ist für uns eine große Freude, dass wir den Landeswettbewerb nach 2014 zum wiederholten Mal bei uns zu Gast hatten, denn bei uns spielt immer die Musik.

Das »Weberknechtquintett« holte einen zweiten Preis: Staatssekretär Hendrik Fischer (l.) und Heike Wernitz (r., enviaM) gratulierten den Ausgezeichneten (v.l.n.r.) Finn Jäpel, Jannik Kloditz, Florian Bergener, Richard Schmidt und Nils Ertle.

Wir sind ein Landkreis zum Musik erleben und zum selbst Musik machen. Ich bin stolz, dass wieder so viele Jugendliche aus Elbe-Elster teilnahmen. Genau sieben Ensembles mit 29 Nachwuchstalenten unserer Kreismusikschule. Das zeigt, was für talentierte und musisch engagierte junge Menschen wir bei uns haben. Und das ist ein schöner Erfolg für die Arbeit unserer Musikpädagogen.“

Die Teilnehmer des envia-Landeswettbewerbs Brandenburg in Herzberg 2018.

Die envia Mitteldeutsche Energie AG, der Verband deutscher Musikschulen (VdM) und die Musikschulen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg suchen mit dem Wettbewerb enviaM – MUSIK AUS KOMMUNEN junge Instrumental- und Gesangstalente jeden Genres. Die Landeswettbewerbe in Herzberg (Brandenburg), Rodewisch (Sachsen) und Bernburg (Sachsen-Anhalt) unter dem Motto „Marimba sucht Tenor“ bilden dabei den Auftakt. Insgesamt haben sich 62 Ensembles mit 202 Teilnehmern angemeldet. Das Finale für alle drei Bundesländer findet am 24. November 2018 im Opernhaus Chemnitz statt.

© 2018, Landkreis Elbe-Elster