Hilfsnavigation

Volltextsuche

Sprache

03.08.2018

Drei Jahre Grundbildungszentrum – was bisher geschah und warum es geschah

Über 1.500 freiwillige Lerner kamen in das offene Lernangebot „Lernstube“
Das Grundbildungszentrum Elbe-Elster ist im Gärtnerhaus auf dem Gelände des Elsterschlossgymnasiums in Elsterwerda untergebracht.

Am 16. August kann die Kreisvolkshochschule auf drei Jahre Grundbildungszentrum in Elsterwerda (GBZ) zurückblicken. Voller Stolz freuen sich die beiden Mitarbeiterinnen über mehr als 1.500 Besuche in der Lernstube.

Was geschah sonst noch im Gärtnerhaus in Elsterwerda? Es wurden Lesungen in Einfacher und Leichter Sprache geplant und auch kreisweit durchgeführt. Es gab ein Lesepicknick zum Weltalphatag 2017. Die „Gerne-Lerner“ sind zweimal zur Buchmesse nach Leipzig gefahren und haben sich in die Welt der verflixten Buchstaben gewagt. Das ALPHA-Mobil war in Elsterwerda und in Doberlug-Kirchhain. Im GBZ brummt es meistens! Mal sind es Lernende, die sich die Köpfe heiß denken, mal sind es Schulungen, die vom GBZ durchgeführt werden. Es geht um „Einfache und Leichte Sprache“, um die Sensibilisierung zum Umgang mit Menschen mit Schriftsprachproblemen und um Informationen, warum Lesen so unendlich wichtig ist!

Netzwerke werden weiter aufgebaut und Ideen wie „Lesestart“ in die Runde getragen. Das GBZ arbeitet mit vielen Partnern zusammen – und immer geht es darum, Menschen zu unterstützen, die nicht genügend lesen und schreiben können. Denn statistisch gesehen leben rund 9.200 Erwachsene im Landkreis Elbe-Elster, die nicht genug lesen können und Texte nicht gut verstehen. Mehr als 16.000 Erwachsene Bewohner haben erhebliche Probleme mit der Rechtschreibung – also insgesamt gibt es über 25.000 Erwachsene, die Probleme mit geschriebener Sprache haben!

Oft kommen Neugierige oder Mitwissende in das Gärtnerhaus und möchten einfach mal sehen, was dort passiert! Birgit Teichmann und Sabine Rau freuen sich über jeden, der als Erwachsener weiterlernen möchte. Ob es um Rechtschreibung, Rechnen, Englisch oder um den Umgang mit dem Computer geht, ist man hier stets an der richtigen Stelle. Auch am 16. August sind kleine Überraschungen geplant. „Ich bin gespannt, was dort am Geburtstag des Grundbildungszentrums geschehen wird“, sagt Andrea Hähnlein, die Leiterin der Volkshochschule und informiert weiter, dass am 19. September der Fachtag Grundbildung stattfindet. Dabei wird es besonders um „Leichte und Einfache Sprache“ gehen sowie darum, das (Vor-)Lesen ganz viel nach sich zieht.

Das Grundbildungszentrum und die Lernstube sind gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg. Darum kostet das Lernen in der Lernstube nichts. Wer eine Frage hat, ruft an (Tel.: 03533-620 85 70) oder geht in das Gärtnerhaus in Elsterwerda am Elsterschloss.

© 2018, Landkreis Elbe-Elster