Hilfsnavigation

Fotocollage mit Karl V. an der Klosterprobstei im brennenden Mühlberg anno 1547

Volltextsuche

Sprache

01.02.2017

Mühlberg ist erstes deutsches Mitglied der Europäischen Kulturroute Kaiser Karl V.

Ein weiterer Grundstein für den Ausbau des Kulturtourismus in der Region ist gelegt

Foto PI Mühlberg Ritter

Die Stadt Mühlberg/Elbe ist aufgrund ihres historischen Hintergrunds und ihrer besonderen Bedeutung für die Aufarbeitung der Wege Kaiser Karl V. Mitglied des Netzwerks der Europäischen Kulturroute Karl V.
Ebenfalls von besonderer Bedeutung ist, dass Mühlberg als erstes deutsches Mitglied Deutschland im Governing Board (Verwaltungsrat) des Netzwerkes vertritt. Mühlberg ist somit für alle Städte oder Regionen in Deutschland, die sich dem Thema „Wege Kaiser Karl V.“ widmen und ihre Aktivitäten in die Europäische Kulturroute einbringen wollen, Ansprechpartner und Bindeglied zum Netzwerk.
Ein unmittelbares Ergebnis des Beitritts Mühlbergs ist, dass alle Veranstaltungen in der Region Elbe-Elster mit Bezug zu Kaiser Karl V. nun in den verschiedenen Print- und Online-Publikationen des Netzwerkes kommuniziert werden und damit auch eine internationale Zielgruppe erreichen. Zudem sind Veranstaltungen des Netzwerkes, wie Foren oder eine Sitzung des Verwaltungsrats, in Mühlberg realisierbar. Auch kulturelle Darbietungen der Spanier in Mühlberg oder umgekehrt aus dem Landkreis Elbe-Elster in Spanien sind denkbar.
Roland Neumann: „Der Beitritt Mühlbergs zum Netzwerk ist für den Landkreis und seine kulturtouristische Vermarktung von großer Bedeutung und bietet darüber hinaus Chancen für die gesamte Reiseregion im Süden Brandenburgs.“

Mit seinem Themenschwerpunkt zur Schlacht bei Mühlberg und dem Wirken von Karl V. ist das Museum „Mühlberg 1547“ als Teil des Museumsverbundes Elbe-Elster der deutsche Anker in der Europäischen Kulturroute Kaiser Karl V. Aufgrund der übergeordneten Bedeutung für den Landkreis wurde mit der Stadt Mühlberg eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Diese regelt, dass der Landkreis federführend im Netzwerk agiert.

hier geht es zur Europäischen Kulturroute Karl V. >>

Foto PI logofondo blanco Karl V

Kontakt


Herr Torsten Hoffgaard

Pressestelle
Pressereferent
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1201
E-Mail: pressestelle@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Herr Holger Fränkel

Pressestelle
SB Medienservice
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1243
E-Mail: holger.fraenkel@lkee.de oder Kontaktformular E-Mail: amtsblatt@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
© 2017, Landkreis Elbe-Elster