Hilfsnavigation

Volltextsuche

Sprache

21.06.2022

Das Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde lädt ein

Ferienspaß in der Waschküche/ Rolltuchsammlerin Gisela Meyer zeigt ihre Sammlung
Museum Finsterwalde, Museumspaedagogik, Museumsverbund Elbe-Elster, 26.11.2019, **Foto: Andreas Franke**

Museumspaedagogik im Museum Finsterwalde
Museum Finsterwalde, Museumspaedagogik, Museumsverbund Elbe-Elster, 26.11.2019, **Foto: Andreas Franke**
© Museumsverbund LKEE/ Andreas Franke

Ein Ferienspaß in der Waschküche
Sortieren, kochen, rumpeln, Wassereimer schleppen: Was heute die Waschmaschine in einer Stunde erledigt, war früher schwere Arbeit. Einen ganzen Tag oder länger brauchte die Hausfrau, bis die Wäsche endlich auf der Leine hing. Dann musste sie gelegt und in der schweren Mangel geglättet werden. Viele der alten Techniken sind heute vergessen: Wir stauben sie ab und machen große Wäsche.

Termine: Sonntag, 10. Juli, 10.30 Uhr, sowie Dienstag, 19. Juli und 2. August jeweils 10.30 Uhr.

Eintritt 4,00 Euro, ermäßigt 2,00 Euro

Die Sonderausstellung »Komm hilf mir mal die Rolle drehn« zeigt Rolltücher aus der Privatsammlung der Berlinerin Gisela Meyer und präsentiert Mangeltechnik im Original und Modell.

Die Sonderausstellung »Komm hilf mir mal die Rolle drehn« zeigt Rolltücher aus der Privatsammlung der Berlinerin Gisela Meyer und präsentiert Mangeltechnik im Original und Modell.
© Museumsverbund LKEE

Die Rolltuchsammlerin Gisela Meyer zeigt ihre Sammlung
Am 5. und am 14. Juli wird die Berliner Sammlerin Gisela Meyer Interessenten in ihrer Ausstellung im Finsterwalder Sänger- und Kaufmannsmuseum empfangen. Die dort gezeigten Rolltücher und die Mangeltechnik vermitteln einen heute fast vergessenen Bereich der Hausarbeit.

Eintritt 4,00 Euro, ermäßigt 2,00 Euro

Kontakt


Herr Torsten Hoffgaard

Pressestelle
Pressereferent
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1201
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: pressestelle@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
© 2022, Landkreis Elbe-Elster