Hilfsnavigation

HGB Museumsverbund Mai 2018-2

Volltextsuche

Sprache

Museum Schloss Doberlug

Museum Schloss_Doberlug_2

Museum Schloss_Doberlug_2

Das Schloss Doberlug beherbergte 2014 die Erste Brandenburgische Landesausstellung. Sie erzählte unter dem Motto „Wo Preußen Sachsen küsst“ die wechselvolle Geschichte Brandenburgs und seines südlichen Nachbarn. Das Thema traf den Nerv, denn immerhin besuchten nahezu hunderttausend Gäste die hochkarätige Präsentation. Bedeutendstes Ausstellungsstück war aber das Schloss selbst. Im Ensemble mit der benachbarten Kloster- und Schlosskirche und dem Refektorium des einstigen Zisterzienserklosters erstrahlte das großartige vierseitige Renaissancegebäude nach jahrelanger aufwändiger Sanierung und Restaurierung als sächsische Perle Brandenburgs in ungeahnter Vitalität. Um es am Leben zu erhalten, soll es nach der Landesausstellung als attraktives Museum weitergenutzt werden, dessen Ausstellungsprofil durch die spannende Kloster-, Schloss- und Ortsgeschichte einerseits und durch die Weitererzählung der brandenburgisch-sächsischen Beziehungen andererseits geprägt wird. Einige Zeit wird noch vergehen, bis die Dauerausstellungen eröffnet werden können. Bis dahin lohnt aber dennoch der Besuch des Schlosses, in dem ab April 2015 wechselnde Sonderausstellungen dargeboten und in dem bei Führungen durch das Gebäude die Zeitschichten von den Anfängen als Abtshaus, über den Herrschaftssitz der Adelsfamilie von Gersdorff, der Residenz der Herzöge von Sachsen-Merseburg bis hin zur Kaserne der Nationalen Volksarmee nacherlebbar werden. Gleichzeitig empfiehlt sich eine Visite der benachbarten Kloster- und Schlosskirche, deren Ursprünge bis ins Jahr 1184 zurückreichen. Ihr heutiges Erscheinungsbild verdankt sie der 1909 abgeschlossenen ambitionierten historisierenden Umgestaltung, wobei ihr romanischer Kern und Stilelemente der verschiedenen Nutzungsepochen erhalten blieben.

FÖRDERER

Verbesserung der Bekanntheit und der Nutzungsbedingungen der 4 Museen des Museumsverbundes des Landkreises Elbe-Elster (BadLieb, Dob-Kirchh, Finsterw, Mühlb) durch Erstellung einer Website, Anschaffung von 7 Multimediastationen und 3 Hörstationen  sowie Möblierung gemäß Richtlinienpunkt D.1.1-öffentliche Freizeit- und Tourismusinfrastruktur/ SUW

Logos BB-EU-LEAD

Logos BB-EU-LEAD

Kontakt


Frau Babette Weber

Leiterin Museumsverbund Elbe-Elster
Schlossplatz 1
03253 Doberlug-Kirchhain
Telefon: 035322 68 88 520
Fax: 03531 50-1988
E-Mail: museumsverbund@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
alle Musikschulveranstaltungen

Veranstaltungen

Kulturamt

19.11.2021 bis 27.11.2021

25. LiteraTour zwischen Elbe und Elster

Ort: Landkreis Elbe-Elster - Kreisgebiet
siehe Flyer
© 2021, Landkreis Elbe-Elster

Informationen zum neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2, COVID-19)

Wichtige Telefonnummern

Begründeter Verdachtsfall?
Hausarzt telefonisch kontaktieren 

Außerhalb der Hausarzt-Sprechzeiten
Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Bürgertelefon des Landes Brandenburg zum Thema  Coronavirus
Hotline 0331 866 5050 (Montag-Freitag 09:00-17:00 Uhr)
E-Mail: buergeranfragen-corona@brandenburg.de

Fragen zum Coronavirus (Hinweis: Keine Impfterminvergabe!)
Hotline 03535 46 4004 (Montag-Donnerstag 08:00-15:00 Uhr, Freitag 08:00-12:00 Uhr) 

Fragen zur SARS-CoV-2-Umgangsverordnung (Ordnungsamt)
Hotline 03535 46 4488 (Montag-Donnerstag 08:00-15:00 Uhr, Freitag 08:00-12:00 Uhr) 


Koordinierungszentrum Krisenmanagement in Brandenburg


Weitere Informationen