Hilfsnavigation

Fotocollage mit Karl V. an der Klosterprobstei im brennenden Mühlberg anno 1547

Volltextsuche

Sprache

05.06.2019

21. Internationales Puppentheaterfestival läuft sich warm

Im September übernehmen die Puppen das Regime im Landkreis Elbe-Elster

Alice im Wunderland vom Hermannshoftheater

Alice im Wunderland vom Hermannshoftheater
© Nastja Zukanova

Es beginnt mit einem Paukenschlag! Ob eine Band die Pauke auspackt, bleibt eine Überraschung. Keine Überraschung ist, dass die Berliner Stadtmusikanten Ihre Millionen verprassen. - Oder macht Herr Fuchs Ihnen einen Strich durch die Rechnung?. Mit dem dritten Teil „Vier Millionäre – Die Berliner Stadtmusikanten“ eröffnet das Theater Zitadelle das Festival am 13.09., ab 18:30 Uhr im Schlossareal Doberlug. In den zehn Festivaltagen gibt es für die Jüngsten eine Reihe von Märchen-Inszenierungen, wie zum Beispiel "Dornröschen", den "Froschkönig" oder "Hase und Igel“. Doch auch neuzeitliche Stücke wie "Ritter Rost" oder "Alice im Wunderland" stehen auf dem Spielplan. Mit der "Reise zum Mittelpunkt der Welt“ erhalten Jugendliche Einblicke in die Kleinkunstgattung „Puppenspiel.“ Für die Erwachsenen hält das Festival eine Vielzahl von Veranstaltungen bereit. So zeigen die Exen ihren „Sommernachtstraum“ im Gut Ahlsdorf (17.09. um 19 Uhr) und im Atelierhof Werenzhain (19.09. um 19 Uhr). „Das Lied der Grille“ – Ein mehrfach preisgekröntes Stück wird am 20.09. (19 Uhr) im KulturGut Birkwalde zu sehen sein.

Die Figurenvielfalt ist auch in diesem Jahr wieder faszinierend! – Vom traditionellen Kasper als Handpuppe, zu Tischfiguren, der geliebten Marionette, dem mystischen Schattenspiel, zum kunterbunten Objekttheater mit Regenschirm, Bett und Kreisel.

Auch mit Papier können atemberaubende Figuren und Phantasien entstehen. Dies beweist Maayan Iungman, die israelische Puppenspielerin, mit dem Stück „NIYAR – a paper tale“. Ohne Worte, beginnend auf einem Berg aus Papier, sehen wir die in Berlin lebende Künstlerin am 14.09. (19 Uhr) im Dorfgemeinschaftshaus in Kraupa.

 

Die Zauberflöte - Sternstunde einer Souffleuse - Figurentheater Weidringer

Die Zauberflöte - Sternstunde einer Souffleuse - Figurentheater Weidringer
© Lutz Edelhoff
200 Jahre Fontane! Dies ist für das Festival Anlass, an ihn zu erinnern. Wer kennt nicht „Herrn Ribbeck von Ribbeck im Havelland“? Das Lindenberger Marion-Etten-Theater präsentiert u.a. am 18.09. (10 Uhr) in ihrem Stück, was es mit dem Birnenbaum auf sich hat. Wo? - Der Spielort ist einzigartig! Die Bauer Fruchtsaft GmbH, langjähriger Unterstützer des Festivals, beräumt eine Lagerhalle, und zwischen Saft und Schorlen tanzen die Puppen. Und vielleicht gibt es ja leckeren Birnensaft?

 

Dies ist nur ein kleiner Einblick in das Festival vom 13. bis 22. September 2019. Weitere Informationen zu den Stücken und das aktuelle Programm finden Sie unter www.puppentheaterfestival-ee.de.  

 

Freuen wir uns auf 20 Puppenbühnen mit Puppenspielern aus Israel, Belgien und Deutschland, an 45 verschieden Spielorten im Landkreis, mit mehr als 60 Veranstaltungen in zehn Tagen.

 

Veranstalter, Informationen, Kartenservice

Kulturamt des Landkreises Elbe-Elster
Anhalter Str. 7, 04916 Herzberg
T: 03535/ 46 5100 oder 03535/ 46 5104
E-Mail: kulturamt@lkee.de
Internet
: www.puppentheaterfestival-ee.de

 

Kontakt


Herr Torsten Hoffgaard

Pressestelle
Pressereferent
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1201
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: pressestelle@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Herr Holger Fränkel

Pressestelle
SB Medienservice
Ludwig-Jahn-Straße 2
04916 Herzberg (Elster)
Telefon: 03535 46-1243
Fax: 03535 46-1239
E-Mail: amtsblatt@lkee.de oder Kontaktformular E-Mail: holger.fraenkel@lkee.de oder Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
© 2019, Landkreis Elbe-Elster